Hybrides Training

Die Durchführung von industriellen Montageprozessen erfordert die Anwendung motorischer Fähigkeiten. Vorhandene Trainingssysteme konzentrieren sich oft auf das deklarative Wissen über die Abfolge der Arbeitsschritte. Die inhärenten haptischen Eigenschaften und das Gefühl für die korrekte Anwendung von Werkzeugen und Bauteilen gehen dabei verloren. Hybride Trainingssysteme integrieren haptische Komponenten in das Training.

Das Trainingssystem trainiert das korrekte Verschrauben zweier physischer Komponenten. Hierzu werden die physischen Komponenten durch Projektionen augmentiert.

Hybrides Trainingssystem

Ein wichtiger Bestandteil des Systems ist Feedback in Echtzeit über das angewendete Drehmoment. Hierzu wurde das Werkstück mit Sensoren ausgestattet, die das Drehmoment an das System zurückmelden, damit das System dieses Anzeigen kann.

Hybrides Training mit Feedback in Echtzeit.

Veröffentlichungen

  • Frieder Loch, Ulrich Ziegler, Birgit Vogel-Heuser: Using Real-time Feedback in a Training System for Manual Procedures, IFAC-PapersOnLine, Volume 52, Issue 19, 2019, pp. 241-246.
  • Frieder Loch, Ulrich Ziegler, Birgit Vogel-Heuser: Integrating Haptic Interaction into a Virtual Training System for Manual Procedures in Industrial Environments, IFAC-PapersOnLine, Volume 51, Issue 11, 2018, pp. 60-65.